Württembergische Landesbühne Esslingen (WLB)


Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Theaterfreunde,

beim zweiten Anlauf hat alles gestimmt: Das Wetter hat mitgespielt, so dass „Der Postmichel“ – unsere diesjährige Freilichtproduktion – am vergangenen Mittwoch eine gelungene Premiere feiern konnte. Rund zwanzig weitere Vorstellungen folgen noch bis zum 30. Juli und lassen die alte Esslinger Sage – neu erzählt – vor historischer Stadtkulisse lebendig werden. Unverkennbar geht es mit großen Schritten auf das Spielzeitende zu. Doch bevor wir uns am 1. August in die Theaterferien verabschieden, stehen neben den Freilichtvorstellungen noch drei weitere Spielclub-Präsentationen auf dem Programm: Am 18. Juli zeigt der Erwachsenenspielclub „Loslassen lernen", am 19. Juli unternimmt der Kinderspielclub nachmittags unter dem Motto „Einen hab ich noch“ einen ungewöhnlichen Stadtspazierung und am frühen Abend beschäftigt sich der Jugendspielclub unter dem Titel „2112“ mit der Zukunft. Darüber hinaus erwartet Sie am 25. Juli noch ein musikalischer Leckerbissen: The Little Blues Brothers – Hanns Jörg Krumpholz, ehemaliger WLB-Schauspieler, und Martin Theuer – kehren mit ihrem (Kult)Programm "Killing me softly" dahin zurück, wo in den Neunzigern alles begann.

Ausführliche Informationen zum Juli-Programm und einen ersten Ausblick auf den Spielzeitstart im September erhalten Sie im aktuellen Newsletter.

Wir wünschen Ihnen einen schönen Theatersommer!

Ihre
Württembergische Landesbühne Esslingen

 

PROGRAMMVORSCHAU Spielzeit 2015/16
Informationen zum Spielplan, unseren Abo-Angeboten u.v.m. finden Sie im neuen Spielzeitheft, das an der Theaterkasse erhältlich oder auf unserer Website als Download verfügbar ist.

VORVERKAUFSFRIST
Eintrittskarten können bereits 60 Tage vor der jeweiligen Vorstellung sowohl an der Theaterkasse als auch online im Internet gekauft werden.

WLB Interaktiv
Verfolgen Sie unsere Aktivitäten auf Facebook oder lassen Sie sich einstimmen auf unsere Produktionen mit den Videotrailern auf unserem Youtube-Kanal. Wir freuen uns auf Ihre Kommentare!

Kartentelefon (0711) 3512 3044
www.wlb-esslingen.de

Inhalt

[1] Freilichttheater DER POSTMICHEL bis 30. Juli
[2] SPIELCLUBPRÄSENTATIONEN
[3] Konzert: THE LITTLE BLUES BROTHERS
[4] THEATERFERIEN
[5] VORSCHAU September

[1] Freilichttheater DER POSTMICHEL bis 30. Juli

Felix Huby / Jürgen Popig
Freilicht: DER POSTMICHEL
Weitere Vorstellungen im Juli: 1., 2., 8., 9., 10., 11. (20.30 Uhr), 12., 14., 15., 16., 17., 18., 19., 21., 22., 23., 29., 30. Juli – jeweils 20 Uhr auf dem Kessler-Platz

Ihren Anfang nimmt die Inszenierung in der heutigen Zeit. Ein Archäologenteam arbeitet unter Zeitdruck auf einem Ausgrabungsgelände am Kessler-Platz – bis ein Posthorn gefunden wird: Ist es ein Original von 1491 oder handelt es sich um eine Fälschung aus dem 19. Jahrhundert? Je älter desto besser – und so genau will die Wahrheit keiner wissen. Die Leiterin des Stadtmarketing ist begeistert: Der Beweis für die historische Wahrheit einer Esslinger Legende ist nun endlich erbracht. Eine Sensation! Der spektakuläre Fund hat Folgen. Die historischen Figuren werden wieder lebendig und bringen die alte Geschichte erneut ins Rollen.

 

[2] SPIELCLUBPRÄSENTATIONEN

Weiter geht's mit den Spielclubpräsentationen im Juli, wo die Spielerinnen und Spieler neuesten Arbeiten vorstellen.
Kartenpreise: 3,50 Euro (ermäßigt 2,50 Euro)
 

Präsentation Erwachsenenspielclub
LOSLASSEN LERNEN
Samstag, den 18. Juli, 19.30 Uhr, Schauspielhaus
Künstlerische Leitung: Daniela Urban / Assistenz: Sophia Räuchle

Alles was du hast, hat dich irgendwann! Wir wagen einen Blick in das alltägliche Horrorszenario des wohlständigen Mikrokosmos: Da will sich trotz Kaviar und Karriere keine rechte Entspannung einstellen – denn wer nicht auf dem Weg nach ganz oben ist, ist eigentlich schon auf dem Weg nach unten, und erst wenn du so bist, wie alle sein wollen, dann hast du es geschafft! So erschöpfen sich alle in nicht enden wollender Selbstoptimierung und haben schlicht keine Zeit für Muße und Genuss. Doch dann spült das Schicksal drei Gestalten vor die Füße der Luxusgegeißelten, drei, die nichts mehr zu verlieren haben und heilsversprechende neue Perspektiven eröffnen.
Mit: Trijntje Blaauwbroek, Brigitte Egelhaaf, Andrea Fortanier, Thomas Fortanier, Rotraud Hahn, Melanie Hönicke, Susann Huschka, Andreas Hutter, Wolf Liebermann, Änne Maile, Edda Nerz, Annerose Nikitsch, André Oßmann, Mateja Strnad, Hedi Teusch, Annegret van Kesteren, Sri Vedantam, Beate Wieser, Petra Zimmermann-Reiner, Gabriele Roth, Nicole Gordon-Schließer

 
Präsentation Kinderspielclub
EINEN HAB ICH NOCH
Sonntag, den 19. Juli, 15 Uhr, Treffpunkt Theatervorplatz (Strohstr. 1) vor dem Schauspielhaus
Künstlerische Leitung: Stephanie Biesolt, Sabine Christiane Dotzer

Warum heißt der Neckar Neckar? Wer war Amneris? Und was hat das mit den Zwiebeln zu tun? Warum schämt sich Angela in ihre Villa zu gehen? Hat der Postmichel wirklich gelebt? Warum ist es gut am Brunnen „Alle meine Entchen“ zu singen? Wir wissen das auch nicht, aber wir sind festentschlossen der Sache nachzugehen. Begleiten Sie uns auf einen Kurztrip durch Esslingen und die Mythen der Stadt. Angepasste Wetterkleidung wäre gut.
Mit: Maria Emilia Agathagelidou Alexa Bescherer, Nils Deiters, Jacob Hahnemann, Sophia Klopfer, Magdalena Kondilis, Demir Musanovic, Sophia Rozanski, Jonas Schmidt, Annchristin Sieber, Levi Sternberg

 
Präsentation Jugendspielclub
2112
Sonntag, den 19. Juli, 18 Uhr, Podium 1
Künstlerische Leitung: Daniela Krämer / Assistenz: Linda Tillert

Im Jahr 2112 wird einiges anders sein. Roboter könnten Freunde oder Feinde sein. Es könnte andere Luxusgüter geben – vielleicht die Natur, die Privatsphäre oder doch eher das Ticket für die Roboter-Dinosaurier-Fußballliga? Und wie werden diese bezahlt werden? Neue Kommunikationsformen und andere Beziehungsarten könnten üblich sein. Die Erziehungsformen könnten sich verändern und ein längeres Leben einen neuen Umgang mit dem Tod fordern. Für welche Zukunft werden wir uns entscheiden?
Mit: Aladin Adem, Bastian Braun, Anja Federle, Clarissa Friedrichs, Lea Gounaris, Samira Hadi, Svenja Hauerstein, Lukas Hesche, Maren Ihmels, Vincent Leuze, Yvonne Marx, Selina Riccio, Alexander Schwab, Rosemarie Schwaderer, Hanna Sieber

 

[3] Konzert: THE LITTLE BLUES BROTHERS

Samstag, 25. Juli, 21 Uhr, Podium 1
Mit: Hanns Jörg Krumpholz, Martin Theuer

„The Little Blues Brothers“ kehren mit ihrem (Kult-)Programm Killing me Softly dahin zurück, wo in den Neunzigern alles begann. Die Schauspieler Hanns Jörg Krumpholz (ehemaliges Ensemblemitglied) und WLB-Schauspieler Martin Theuer präsentieren ihre eigene charmante Zeitreise ins Herz der 60er und 70er Jahre, als Schlager und Kuschelrock das Laufen lernten, ein musikalisches Rendezvous mit Klassikern des Stehblues, der Country- und Rock-Musik. Mit dabei in ihrem Entertainment-Gepäck: Beatles, Rolling Stones, Simon and Garfunkel, Celentano, Maffay, Wecker, Whittaker, Nash, Cash und Young. Come together by the Steh Blues!

[4] THEATERFERIEN

Vom 1. August bis 6. September
Die Theaterkasse bleibt während dieser Zeit geschlossen und ist ab 8. September wieder geöffnet.

 

[5] VORSCHAU September

12.09. Im Rahmen von "ES funkelt": u. a. PREMIERE Der Frauenarzt von Bischofsbrück – Flucht in die Alpen (4) / KONZERT The Little Blues Brothers
13.09. MATINEE – Eine Entdeckungsreise durch den Spielplan
13.09. PREMIERE Wie der Elefant zu seinem Rüssel kam (Lesekiste)
19.09. PREMIERE Zwei Schwestern bekommen Besuch
19.09. LESUNG mit Paul Maar – Der Galimat und ich
20.09. ERÖFFNUNG Studio am Blarerplatz mit Kinderfest
25.09. PREMIERE Der fliegende Holländer
27.09. PREMIERE Der Frauenarzt von Bischofsbrück - Olé Espana (5) 
 

Hinweise der Sponsoren dieses Newsletters:


Händel Festspiele - Galakonzert mit Sarah Connolly

Replay des Konzerts vom Freitag, 21.05.2015


Foto: Sarah Connolly

In Göttingen präsentierte die renommierte Mezzosopranistin die schönsten Händel-Arien ihres Fachs von Ombra mai fu bis Dopo notte. - ARTE Concert zeigte das Konzert am 21. Mai im Livestream und bietet es anschließend 90 Tage als Replay an.

Konzert verpasst? 90 Tage bei ARTE Concert hier abrufbar.



moers festival 2015

Freitag, 22.05.2015 ab 19 Uhr bis ca. Mitternacht - und danach als Replay
Samstag, 23.05.2015 ab 15 Uhr bis ca. Mitternacht - und danach als Replay
Sonntag, 24.05.2015 ab 15 Uhr bis ca. Mitternacht - und danach als Replay


Foto: Event_Moers

Immer zu Pfingsten versammeln sich in Moers Musikbegeisterte, um zeitgenössische improvisierte Musik, Jazz und genre-grenzüberschreitende Klänge zu erleben - und das seit 44 Jahren. Das Überraschende, das musikalisch Ungewöhnliche und auch das weniger Bekannte sind drei Tage lang Programm im Livestream am 22.05.2015 ab 19 Uhr, am 23.05. und 24.05.2015 ab 15 Uhr sowie anschließend 180 Tage lang als Replay.

Konzert verpasst? 180 Tage bei ARTE Concert hier abrufbar.