Liebe Freundinnen und Freunde des Heilbronner Theaters,

ich hoffe, wir sehen uns alle am Tag der offenen Tür am 14. Juli ab 15 Uhr, denn an diesem Tag läuft das ganze Theater nochmal zur Hochform auf. Außerdem gibt es in diesem Jahr einige Neuerungen:

Kostümverkauf und Bus-Shuttle zum Probenzentrum
Am 14. Juli lädt das Theater Heilbronn zum Tag der offenen Tür ein. Ab 15 Uhr gibt es spektakuläre Einblicke hinter die Kulissen und in alle Werkstätten, Workshops im Synchronsprechen, im Bühnenkampf und im Chorischen Sprechen, eine Bühnenshow, Musikprogramme, Gruselführungen durch die Katakomben des Theaters, eine Spezial-Beleuchtungs-Führung, eine Hashtag-Schnitzeljagd und ein tolles Kinderprogramm mit interaktiven Spielen für die ganze Familie, Kinderschminken und -verkleiden. Neu in diesem Jahr: Erstmals trennt sich das Theater von einem Teil seines Kostümfundus' und verkauft Kostüme. Weitere Kostüme und Requisiten kommen bei der traditionellen Versteigerung ab 17 Uhr unter den Hammer. Neu ist außerdem ein Busshuttle vom Großen Haus zum neuen Probenzentrum in der Christophstraße – im Bus unterhält Nils Brück mit Theateranekdoten. Am Abend ist noch längst nicht Schluss: Bei der HANIX-TheaterHN-Party in der
BOXX soll bis spät in die Nacht hinein gefeiert werden. Außerdem beginnt an diesem Tag der Vorverkauf für die Spielzeit 2018/2019.

Für das leibliche Wohl ist ein Foodtruck vor dem Theater aufgebaut, im oberen Foyer gibt’s ein großes Kuchenbuffet und an mehreren Bars gibt’s Getränke.

DER EINTRITT IST FREI!


 

 

Letzte Vorstellungen von den „Schurken“ und  „Ein Volksfeind“ - Die Proben für neue Spielzeit haben bereits begonnen

Mit dem Ende der Spielzeit 2017/2018 am Theater Heilbronn sind auch einige Inszenierungen zum letzten Mal zu sehen: Am 19. Juli läuft im Großen Haus um 19.30 Uhr letztmals das Musical „Zwei hoffnungslos verdorbene Schurken“ hier gibt's die Karten. Und am 20. Juli steht zum letzten Mal Henrik Ibsens „Ein Volksfeind“ auf dem Programm hier gibt's die Karten und einen kurzen Videotrailer .
Unterdessen haben bereits die Proben für die ersten Inszenierungen der neuen Spielzeit begonnen: "Richard III." von Shakespeare ist am 28. September die Auftaktpremiere im Großen Haus. Einen Tag später, am 29. September, eröffnet die BOXX mit dem Cypermobbing-Stück "Netboy" von Petra Wüllenweber. Und am 6. Oktober folgt mit "Harper Regan" von Simon Stephens die nächste Premiere im Großen Haus.
Am 21. Juli geht das Heilbronner Ensemble in die Sommerpause. Am 4. September werden die Proben wieder aufgenommen.

Veränderte Öffnungszeiten des Besucherservice in der Sommerpause

Der Besucherservice hat während des Gastspiels der Komödie im Marquardt vom 21. Juli - 5. August immer von Montag bis Samstag von 10-13 Uhr geöffnet. Vom 6. August bis zum 26. August ist der Besucherservice ganz geschlossen. Vom 27. August bis zum 9. September ist von Montag bis Freitag von 10-18 Uhr und am Samstag von 10 -13 Uhr geöffnet.
Ab dem 10. September gelten wieder die regulären Öffnungszeiten: Montag-Freitag von 10-19 Uhr und am Samstag von 10-14 Uhr. 
Online können Sie auch während der Sommerpause Ihre Karten erwerben.

 


 

Komödie im Marquardt gastiert im Sommer mit der schwäbischen Kriminalkomödie „Ein Strumpfband seiner Liebeslust“ - Premiere am 19. Juli

Wenn das Heilbronner Schauspielensemble in die Sommerpause geht, müssen die Theaterfreunde trotzdem nicht auf das Vergnügen eines Theaterbesuchs verzichten. In diesem Jahr ist die Stuttgarter Komödie im Marquardt mit einer schwäbischen Kriminalkomödie zu Gast: „Ein Strumpfband seiner Liebeslust“ von Tobias Goldfarb, der auch Regie geführt hat. Premiere ist am 19. Juli um 20 Uhr im Komödienhaus. Bis zum 5. August sind 12 Vorstellungen zu sehen.

Auf die Frage, worum es in diesem Stück ginge, fasste der Autor kurz und bündig zusammen: „Einen dichtenden König mit Filmriss, einen schwäbischen Kommissar mit Dienstbrezel, einen ebenso bizarren wie mysteriösen Fall, einen sündig-eklatanten Skandal, um eine römische Göttin sowie um Hunde, die in der Pfanne verrückt werden.“

Es ist überliefert, dass König Wilhelm II. von Württemberg ein sehr bürgernaher und bescheidener Mensch gewesen sein soll, der statt großer Bankette in Adelskreisen lieber feucht-fröhliche Abende mit seinen bürgerlichen Freunden veranstaltet hat. Es wurde gelacht, gedichtet und wohl auch reichlich getrunken. Aus Sicht von Tobias Goldfarb ein ideales Setting für eine Komödie. Diese spielt am Morgen nach einem dieser legendären „Herrenabende“ im Wilhelmspalais von König Wilhelm II. Die nicht mehr ganz so fröhlichen Zecher erwachen unter den Tischen und machen eine Entdeckung, die das Zeug zum Jahrhundertskandal hat: ein sündiges, seidenes Strumpfband liegt im Trinkbecher Seiner Majestät. Wie ist es da nur hineingekommen? Keiner der Herren kann sich an den genauen Verlauf des Abends erinnern. Auch nicht an den ungenauen. Gab es Damenbesuch beim Herrenabend? Oder ist das eine Intrige einer ausländischen Macht, um die Dynastie zu Fall zu bringen? Und was wird bloß Königin Charlotte sagen?
Es gibt nur einen, der aus der verzwickten Indizienlage eine schlüssige und im Idealfall sogar wahre Geschichte rekonstruieren kann: Kommissar Holzapfel, das Ass im Ärmel der Gendarmerie. Holzapfel erscheint sogleich, und niemand darf den Raum verlassen – egal wie verkatert er ist. Als allerdings die Königin und eine leichte Dame aus dem Rotlichtviertel dazu stoßen, gehen die Ermittlungen in erstaunliche Richtungen. Wird Kommissar Holzapfel die Ehre des Königs retten können? Getreu seinem Motto: „Erscht ‘s Veschper, dann d‘ Verhaftung“ wird er in diesem verzwickten Fall voller Seide, Sünde und Hochverrat kein Kopfkissen auf dem anderen lassen. – eine Komödie mit schwarzem Humor, knisternder Spannung und hinterhältigen Intrigen.

hier finden Sie alle Termine und den Link zum Online-Kartenverkauf

 

Herzliche Grüße aus Ihrem Theater Heilbronn,

Silke Zschäckel

 

P.S. Das Theater Heilbronn ist auch bei facebook und twitter und hat einen Blog. Da können Sie auch mit uns diskutieren oder erhalten Einblicke hinter die Kulissen oder in die Probenarbeit - schauen Sie doch mal vorbei!

www.facebook.com/theaterheilbronn
www.twitter.com/theat_heilbronn

Wenn Sie Fragen haben, schicken Sie eine Mail an pressebuero@theater-hn.de.
Oder schauen Sie auf unserer Homepage nach unter www.theater-hn.de bzw. www.theater-heilbronn.de

Bis bald in diesem Theater!

Ihre
Silke Zschäckel


Theater Heilbronn
Berliner Platz 1
74072 Heilbronn
Telf: 07131/563403

Tickets: 07131. 56 30 01
Fax: 07131. 56 31 39
mail: kasse@theater-hn.de

Öffnungszeiten:
Vorverkauf
Mo. bis Fr. 10 bis 19 Uhr
Sa. 10 bis 14 Uhr

I

Inhalt

Wenn Sie Fragen haben, schicken Sie eine Mail an pressebuero@theater-hn.de.
Oder schauen Sie auf unserer Homepage nach unter www.theater-hn.de bzw. www.theater-heilbronn.de

Bis bald in diesem Theater!

Ihre
Silke Zschäckel



Theater Heilbronn
Berliner Platz 1
74072 Heilbronn
Telf: 07131/563403



Tickets: 07131. 56 30 01
Fax: 07131. 56 31 39
mail: kasse@theater-hn.de

Öffnungszeiten:
Vorverkauf
Mo. bis Fr. 10 bis 19 Uhr
Sa. 10 bis 14 Uhr

Hinweise der Sponsoren dieses Newsletters:


Tongo Musik - Lernspiel für Kinder


Musik, Instrumente und Noten spielerisch entdecken.
Mit Lernspielen für Kinder von 2 - 8 Jahren.
Ausgezeichnet mit "Best of 2016" (Apple)
„Tongo Musik“ - für Smartphone und Tablet




Mehr lesen