KOOPERATION: AUFTAKT ZUM STADTLABOR AM 26.04. »MIGRATION BEWEGT GÖTTINGEN«

 

Liebe Zentrumsfreund*innen,

von Juni bis November bekommt Göttingen ein »Stadtlabor«. Der Raum, ein leerstehendes Ladenlokal in unmittelbarer Innenstadtnähe, wird der Aushandlung dienen: Wie können Kommunen und lokale Initiativen Migration, Willkommen und Inklusion vor Ort in Göttingen aber auch darüber hinaus in Deutschland und Europa fortlaufend gestalten? Um fruchtbar über diese Fragen nachzudenken, wurde eine Veranstaltungsreihe geplant. Unter dem Motto »Migration bewegt Göttingen« initiieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Centres for Global Migration Studies (CeMig) sowie Kulturschaffende vom boat people projekt, dem Museum Friedland und dem Literarischen Zentrum Göttingen e.V. das Projekt.

Zum Auftakt am 26. April um 19 Uhr kommt Katina Schubert (Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin und Landesvorsitzende der Partei DIE LINKE Berlin) in den roten Saal der alten Sternwarte. Die Seebrückenbewegung hat die Frage neu auf die Agenda gesetzt: Wie können Kommunen selbst eine offene Einwanderungspolitik gestalten? Schubert wird von den Bemühungen erzählen, eine partizipative Stadtpolitik zu entwickeln, die zu einer offenen, solidarischen Stadt beiträgt. 

Die Professorin für Kulturanthropologie Sabine Hess (CeMig) wird in die Veranstaltung einführen und in ein Gespräch mit Katina Schubert treten.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Mit den besten Wünschen für frühlingshafte Feiertage

Ihr Team vom Literarischen Zentrum

 

Alles Weitere zum Stadtlabor lesen Sie hier nach.

Zu unserem Hauptprogramm geht's hier.

Hinweise der Sponsoren dieses Newsletters:


Tongo Musik - Lernspiel für Kinder


Musik, Instrumente und Noten spielerisch entdecken.
Mit Lernspielen für Kinder von 2 - 8 Jahren.
Ausgezeichnet mit "Best of 2016" (Apple)
„Tongo Musik“ - für Smartphone und Tablet




Mehr lesen