Jochen Distelmeyer über Joni Mitchell - Christina von Braun hinterfragt die Blutsbande

Liebe Zentrumsfreundinnen und -freunde,

gleich zwei spannende Veranstaltungen hält die nächste Woche für Sie bereit:

 


Foto © Sven Sindt

Unsere Reihe »Liederabend« feiert am Mittwoch, den 26. September um 20 Uhr im Literarischen Zentrum ihr zehnjähriges Jubiläum! Grund genug sich mit einer Ausnahmekünstlerin zu beschäftigen, die mit ihrem Album »Blue« ein ganzes Genre prägte. Die Rede ist von Roberta Joan Anderson alias Joni Mitchell. Da Frau Anderson nicht persönlich erscheinen wird, hat Gerhard Kaiser, der Kurator der Reihe, ein anderes musikalisches Ausnahmetalent eingeladen:
Jochen Distelmeyer. Der Blumfeld-Kopf ist nicht nur Mitchell-Experte, sondern interpretiert auch ihre Songs neu.

 


Foto © Milena Schlösser

Vater, Vater, Kind. Dank fortschreitender Genetik und Reproduktionsmedizin verschiebt sich, was allgemeinhin als Verwandtschaft verstanden wird. Das zumindest postuliert die versierte Kulturtheoretikerin Christina von Braun in ihrem neuen Buch »Blutsbande«. Am Donnerstag, den 27. September ist sie um 20 Uhr zu Gast im Literarischen Zentrum. Ihre Spezialgebiete, wie etwa Körper, Gender, Judentum, münden in diesem Standardwerk, welches die so sicher geglaubte Basis Blut aus geschichtlicher und anthropologischer Sicht hinterfragt. Inwieweit ist Blutsverwandtschaft eine westliche Erfindung? Treten neue soziale Vorstellungen zu Vertrauen und Verantwortung in den Vordergrund? Darüber spricht die Autorin mit der Leiterin des Bereichs Kultur der Stadt Frankfurt Sonja Vandenrath.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Team vom Literarischen Zentrum

Das komplette Programm finden Sie hier.

Hinweise der Sponsoren dieses Newsletters:


Tongo Musik - Lernspiel für Kinder


Musik, Instrumente und Noten spielerisch entdecken.
Mit Lernspielen für Kinder von 2 - 8 Jahren.
Ausgezeichnet mit "Best of 2016" (Apple)
„Tongo Musik“ - für Smartphone und Tablet




Mehr lesen