Liebe Freunde und Freundinnen des Stadttheaters,

Am Stadttheater Ingolstadt geht es wieder rund. In der kommenden Zeit stehen mit »Pension Schöller«, »Asche zu Asche / Der stumme Diener« und »Dreier steht Kopf« gleich drei vielversprechende Premieren an. Theater mal anders können Sie bei »Quizzoola!« erleben: Das Frage-Antwort-Duell mit drei Schauspielern des Ensembles findet am 21. April in der Neuen Welt statt. Nicht verpassen sollten Sie die letzte Vorstellung von »Heilig Abend« am Montag, den 16. April. Doch das war noch lange nicht alles. Weitere Highlights finden Sie im nachfolgenden Newsletter.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Stadttheater Ingolstadt

 

www.theater.ingolstadt.de
theaterkasse@ingolstadt.de
Fax: (08 41) 305 47 209
Tel.: (0841) 305 47 200

 

Inhalt

Kurz und Knapp
Gelebte Demokratie
Heißes Glück in fremden Betten
Café International Spezial Nº 6: »Come together II«
Zum letzten Mal im freien Verkauf ...
»Der Schwank der Schwänke«

Kurz und Knapp

Hinter »Asche zu Asche /Der stumme Diener« verbergen sich zwei kurze, irritierende Stücke, die zugleich rätselhaft und witzig sind. Das Besondere: mit Asche zu Asche / Der stumme Diener feiern zwei Regieassistenten ihr gemeinsames Debut. Die beiden Stücke des Autors und Literaturnobelpreisträgers Harold Pinter sind erstmals am Freitag, den 27. April im Kleinen Haus zu sehen. Wir dürfen gespannt sein. Karten gibt es online oder an der Theaterkasse.

Premiere: Freitag, 27. April  • 20:00 Uhr • Kleines Haus • Premierenfeier im Anschluss

 

Gelebte Demokratie

Beim gestrigen Publikumsgespräch zu »kudlich« erhielten die Gäste spannende Einblicke in die Probenzeit und die Entstehungsgeschichte des Stückes. Und das alles aus erster Hand: Denn neben dem Produktionsteam war auch der Autor Thomas Köck anwesend. Bereichert wurde die illustre Diskussionsrunde durch einen Urgroßenkel von Hans Kudlich, dem Bauernbefreier von 1858 und Protagonist des Werkes. Und natürlich gab es hitzige Diskussionen: »kudlich« polarisiert, was sich an den unterschiedlichen, aber stets sachlichen Redebeiträgen der Besucher zeigte. Gelebte Demokratie eben.

 

Heißes Glück in fremden Betten

Das Erfolgsstück »Gatte gegrillt«, das im Jahr 2013 am Stadttheater Ingolstadt Premiere gefeiert hat, wird auch in dieser Spielzeit wiederaufgenommen. Die Boulevardkomödie von Debbie Isitt über Midlife-Crisis, Eheverhältnisse und das männliche Streben nach ewiger Jugend glänzt mit herrlich schwarzem Humor. »Gatte gegrillt« gastierte bereits im März dieses Jahres am Karlsruher Kammertheater und wurde auch dort »begeistert beklatscht«. Mit dem Stück gelinge Knut Weber, eine flotte, komplett überdrehte, fast comichhafte Inszenierung zum Amüsement der Zuschauer, betitelten etwa die Badischen Neuesten Nachrichten. Karten für diese »überkandidelte Farce« gibt es online oder an der Theaterkasse!

Wiederaufnahme: »Gatte gegrillt« • Freitag, 04. Mai • 20:00 Uhr • Studio im Herzogskasten

Weitere Termine im Mai:
Sonntag, 06. Mai • 20.00 Uhr • Studio im Herzogskasten
Dienstag, 08. Mai • 20.00 Uhr • Studio im Herzogskasten
Montag, 21. Mai • 20.00 Uhr • Studio im Herzogskasten
Mittwoch, 30. Mai • 20.00 Uhr • Studio im Herzogskasten

 

Café International Spezial Nº 6: »Come together II«

Fußball verbindet und macht allen Spaß! Deshalb veranstaltet das Café International zusammen mit dem FC Ingolstadt 04 und dem Bündnis »Willkommen im Fußball« ein Café International Spezial Nº 6: »Come together II«. Bereits in der letzten Spielzeit war dieses Event ein großer Erfolg, deshalb gibt es nun eine Neuauflage. Zusammenkommen, sich austauschen und Gemeinsamkeiten entdecken. Sowohl im Fußball als auch im Theater sind Menschen aus verschiedenen Nationen tätig. Gemeinsam arbeiten sie als Team, um ihre Ziele zu erreichen. Die Besucher des Cafés erwartet ab 18:30 Uhr ein buntgemischtes Programm mit Spielern des FC Ingolstadt, Schauspielern des Stadttheaters Ingolstadt sowie musikalische Darbietungen. Der Eintritt ist frei!

Mittwoch, 25. April • 14:00 Uhr bis 22:00 Uhr • Werkstatt Foyer/Junges Theater

 

Zum letzten Mal im freien Verkauf ...

Der Klimawandel ist wohl eines der drängendsten Probleme unserer Zeit. Deshalb hat sich das Stadttheater mit dieser Thematik befasst. Die Eigenproduktion »Rette Welt wer kann! (UA)« des Jungen Theaters wirft wichtige Fragen auf: Wie hängt alles zusammen? Warum verhalten wir uns so, als ob wir alle Zeit der Welt hätten? Und die zentrale Frage: Was kann jeder einzelne von uns gegen den Kollaps des Klimas tun? Lassen auch Sie sich theatral zum Nachdenken über unsere Umwelt einladen und zur eigenen Tat anstiften. Karten gibt es an der Theaterkasse und online.

Rette Welt wer kann! (UA) • Samstag, 05. Mai • 16:00 Uhr • Werkstatt/ Junges Theater

 

»Der Schwank der Schwänke«

Der komödiantische Dauerbrenner »Pension Schöller« von Carl Laufs und Wilhelm Jacoby feiert am Samstag, 28. April im Großen Haus Premiere. Wenn Sie  erfahren möchten, was sich genau hinter der Pension Schöller verbirgt, welche illustren Gäste dort residieren und wie das Chaos seinen tollkühnen Lauf nimmt, dann nichts wie los zum Kartenkauf online oder an der Theaterkasse. Erste Einblicke in das Stück können Sie bereits am »Sonntag vor der Premiere«, den 22. April, um 11:00 Uhr in der Werkstattbühne erhalten.

Premiere: Pension Schöller • Samstag, 28. April • 19:30 Uhr • Großes Haus • Premierenfeier im Anschluss

 

Hinweise der Sponsoren dieses Newsletters:


Tongo Musik - Lernspiel für Kinder


Musik, Instrumente und Noten spielerisch entdecken.
Mit Lernspielen für Kinder von 2 - 8 Jahren.
Ausgezeichnet mit "Best of 2016" (Apple)
„Tongo Musik“ - für Smartphone und Tablet




Mehr lesen